Fax AE-Angebote

In besonderen Engpassituationen (Minderanlieferungen, technischen Problemen ....), die vom Verteilergebietsmanager festgestellt werden, ist A&B berechtigt, Angebote per Fax zuzulassen. Der Zeitraum der Zulässigkeit der Fax-Angebote wird von A&B in Absprache mit dem VGM festgelegt. Diese FAX-Angebote stellen eine besondere Maßnahme zur Verbesserung der Liquiditätssituation im Marktgebiet Tirol und Vorarlberg dar.  

Dabei werden die Faxe der Anbieter für physikalische Ausgleichsenergie an den VGM und den BKO übermittelt. Da bei dieser Maßnahme längere Vorlaufzeiten (150 Minuten) gelten, können physikalische Ausgleichsenergiemengen auch über Importe und Verbraucherabschaltungen bereitgestellt werden.  

Reihenfolge

Die zum Einsatz kommenden Ausgleichsenergieressourcen unterliegen folgender Abrufreihenfolge:

Angebote auf der 16:00 Uhr Merit Order List verfügen über die höchste Priorität und werden vorgereiht. Den 16:00 Uhr Angeboten werden die Zusatzangebote aus der Rund-um-die-Uhr-Marktöffnung (derzeit noch nicht operativ im Einsatz) nachgereicht. Fax Angebote, so sie die in den Marktregeln bestimmten Kriterien erfüllen, werden den Zusatzangeboten nachgereiht. Angebote, die den Kriterien nicht entsprechen, werden ebenfalls akzeptiert, sind aber allen AE-Angeboten nachgereiht.