Within Day Markt

Ab 01.10.2013 6:00 ruft der Verteilergebietsmanager im Namen und auf Rechnung des BKO zum Ausgleich der Marktgebiete physikalische Ausgleichsenergiemengen vorrangig vom Spotmarkt des Virtuellen Handelspunktes des vorgelagerten Marktgebietes ab.

Die Orderabgabe erfolgt durch den Verteilergebietsmanager, wobei für diese Orderabgabe folgende Preislimits gelten:

  • Für die Orderabgabe des VGM am Gashandelsplatz ist festgelegt, dass Kauf- und Verkaufsorders im Fließhandel mit 10% Auf/Abschlag auf den für den Tag gültigen Spotmarktpreis (NCG) abgegeben werden.
  • Bei Nichterfüllung dieser Orders im Fließhandel wird der VGM versuchen die physikalische Ausgleichsenergiemenge im folgenden Auktionshandel aufzubringen, wobei dann ein 20% Auf/Abschlag auf den für den Tag gültigen Spotmarktpreis (NCG) als Preislimit vom VGM gesetzt wird.
  • In begründeten Fällen und um die Versorgungssicherheit aufrecht zu erhalten ist der BKO berechtigt, die Auf- und Abschläge zeitlich auszusetzen.
  • Das Preislimit für den Bezug von Mengen ist kleiner gleich EUR 100/MWh.
  • Falls die EEX für den Tag nicht zur Verfügung steht, wird der letztveröffentlichte Referenzpreis für die Limitermittlung herangezogen.
     
  • Ansprechpartner
  • Anhang Ausgleichsenergiebewirtschaftung
  • Statistiken
  • Registrierung als Anbieter von physikalischer Ausgleichsenergie
  • Merit Order List
  • Market Maker
  • Versorgungssicherheit